Maike Mügge

Maike Mügge studierte Kunstgeschichte, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Theaterwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Seit 2006 ist sie Stipendiatin am Graduiertenkolleg Transnationale Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart an der Justus-Liebig-Universität Giessen und promoviert zu dem Thema "Das Berliner Denkmal für die ermordeten Juden Europas von Peter Eisenmann – Erleben, Ereignis und Medienereignis – Eine Allianz der Rezeption".

Beiträge