Marcel Reich-Ranicki

Marcel Reich-Ranicki (1920-2013) war einer der einflussreichsten Literaturkritiker der Bundesrepublik. Er schrieb unter anderem für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die ZEIT und den SPIEGEL. In den Jahren 1988 bis 2001 war er leitender Moderator des Literarischen Quartetts des ZDF. Äußerst populär wurde er durch seine im Jahr 1999 veröffentlichten Memoiren unter dem Titel „Mein Leben“ (DVA). Reich-Ranicki und seine Frau Teofila (1920-2011) waren Überlebende des Warschauer Ghettos.